Freitag, 6. April 2018

Blinded Date I: First Date von Chris P. Rolls

Hallöchen ihr Lieben,
heute gibt es die Rezension zu "Blinded Date I: First Date" von Chris P. Rolls für euch :)


Steckbrief:
Name: First Date
Reihe: Blinded Date
Autorin: Chris P. Rolls
Verlag: Selbstveröffentlicht
Preis: 4,50€ (Buch), 2,99€ (E-Book), 0,00€ (Kindle Unlimited)

Inhalt: 
Alles kann, nichts muss. Das ist genau nach Silas' Geschmack. Als er die Anzeige im Internet trift die dies verspricht, wird er auf das "Blinded Date" aufmerksam. Ein exklusiver Club mit einem besonderen Konzept: Am Anfang füllt jeder Kunde einen Fragebogen mit seinen Vorzügen aus, um festzustellen ob es einen passenden X bzw Y Kandidat gibt.  Als Y Kandidat stellt man so Wünsche und Regeln auf, an die der X Kandidat sich halten muss. X und Y treffen in einem Raum aufeinander, Y sind sie Augen verbunden. Er muss sich ganz auf den X Kandidaten einlassen. Silas versucht es zunächst als X Kandidat, hat aber Angst dem Y Kandidat nicht das bieten zu können was dieser sich wünscht, zumal die meisten deutlich ausgefallenere Vorzüge und offenere Regeln haben als er selbst. Für die Verhältnisse des Clubs, scheint er nämlich auf Kuschelsex zu stehen. In der Hoffnung erfolgreicher zu sein, versucht er es an einem anderen Tag als Y Kandidat. Sein Mister X ist die Erfüllung seiner Träume. Er scheint überhaupt keine Probleme mit Silas' engen Grenzen zu haben und es genauso zu genießen wie er. Doch leider werden sie sich niemals in die Augen sehen können, niemals kennen lernen...denn was im Club passiert, bleibt im Club. Oder?

Meine Meinung: 
Ein Punkt von dem dieses Buch absolut lebt, ist die Gefühlswelt von Silas. Der Fokus liegt ganz eindeutig auf seinen Emotionen und Eindrücken. Es ist so unglaublich greifbar wie die Umgebung und Gedanken dargestellt werden...einsame Spitze. Man hat tatsächlich das Gefühl neben Silas zu stehen, während er seine Erfahrungen macht, die Eindrücke auf ihn wirken und seine Gefühle Achterbahn fahren.
Die Idee an sich ist auch einfach super kreativ. Eine Mischung aus Darkroom und Maskenball, alles vollkommen anonym. Es ist auch einfach spannend, dass die Wünsche desjenigen der sich in die Y Rolle begibt im Vordergrund stehen und der X Kandidat dazu angehalten ist, diese zu erfüllen. Sehr spannend dazu ist eben der Teil, in dem Silas als X Kandidat die Wünsche der Y Kandidaten liest. Seine Gedanken, seine Gefühle, seine Selbstreflexion wenn er dran denkt, was er als Y angegeben hat...
Ich kann gar nicht so viel sagen, wie gesagt das Buch lebt einfach von der Atmosphäre und den Gefühlen von Silas. Wer mal richtig die Fantasie aufleben lassen will ist bei Blinded Date genau richtig. Wer sagt denn, dass aus anonymen Sex keine Liebesgeschichte werden kann? ;)

Ich empfehle das Buch aber tatsächlich eher weniger für Neulinge, da es schon relativ explizite Szenen gibt.

Eure Laura <3