Sonntag, 28. Januar 2018

@ Bruns_LLC-Reihe von Bianca Nias

Hey ihr Lieben, 
heute habe ich eine Sammelrezension für euch. Also lehnt euch zurück und lest weiter :) 'Keyla' habe ich übrigens vom Dead Soft Verlag als Rezensionsexemplar bekommen. Herzlichen Dank dafür.

Bilder: www.deadsoft.de
Steckbrief:
Reihe: _____ @ Bruns_LLC
Autorin: Bianca Nias
Verlag: Dead Soft Verlag
Preis: 12,95€ (Buch, 5,99€ (E-Book)
*Hier* gehts zum Verlag


Inhalt:
Im schönen Holzhausen mitten im Reinhardswald in Nordhessen liegt die Firmenzentrale der Bruns LLC -  ein Unternehmen für Sicherheitstechnik für die Menschen, eine Privatdetektei für Gestaltwandler. Aber nicht alles ist rosarot, Europa wird von dem Terroristen Shirkou Soran bedroht, welcher ein Gestaltwandler ist und das Ziel hat, das Machtgefüge so zu verschieben, dass Wandler sich nicht mehr verstecken müssen. Doch der Bruns-Clan und deren Freunde haben gehörig was dagegen und versuchen, die herannahende Katastrophe zu verhindern. Als wäre das nicht genug, sehen sie sich allerdings auch mit Liebesgeschichten konfrontiert...


Meine Meinung:

Band 1 "Tajo @ Bruns_LLC" (Tajo & Marc): Um das nochmal zu umreißen: Tajo der Rudelführer, sein Bruder Jonathan und die kleine Schwester der Beiden, Keyla, wohnen in Holzhausen auf einem Bauernhof. Dieser dient gleichzeitig als Firmenzentrale, wobei Keyla nicht für die Bruns LLC arbeitet, sondern Tiermedizin studiert. Holzhausen ist der überwiegende Hauptort der Geschichte wobei in den anderen Büchern auch andere Städte Deutschlands, sowie die Länder Kanada, Brasilien und Südafrika eine Rolle spielen. Im ersten Band treffen Marc und Tajo aufeinander. 
Ich mochte Tajo sehr gerne, er ist ein starker Charakter, welcher eine nachvollziehbare und schöne Charakterentwicklung durchgemacht hat. Die Charaktereigenschaften seines 'inneren Tieres' kommen auch gut rüber - stolz, mächtig, gefährlich und stark, Löwe halt. 
Die Physis ist ja bei Gestaltwandlerbüchern immer eine kleine Herausforderung. Versteht man wie sie sich wandeln? Sind die tierischen Reaktionen und 'Gefühle' nachvollziehbar? Ganz klar: ja. Bianca Nias hat es wirklich geschafft eindrucksvoll einen wilden Löwen auf dem Papier zu bannen. 
Marc ist nett, hilfsbereit, klug, ehrgeizig, mutig und ziemlich verrückt. Was er da stellenweise auch in den anderen Büchern bringt...Jung, sach ma hängst du eigentlich an dinnem Leben oder eher nich so? Wie oft einem als Leser der Popo auf Grundeis geht weil man wirklich meint jetzt fliegen richtig die Fetzen, das ist Nervenkitzel pur. Auch dabei bedient sich die Autorin gerne den Nebencharakteren, welche eine große Rolle im Buch einnehmen. Jedoch keinesfalls störend weil es fühlt sich als Leser an, als würde man zum Rudel gehören und wäre mittendrin und diese Leute sind für einen wie Familie. Man kann also absolut nachvollziehen wenn Marc sich bei Tajos Schwester über irgendwelche Marotten seines Liebsten beschwert. 
In genau den richtigen Momenten sind intime Szenen eingebaut die wirklich ein absoluter Lesegenuss sind. Sie gehören mit zu den Besten die ich je gelesen habe. 
Wie man jetzt erahnen kann, wächst das Rudel aus anfangs drei Leuten von Buch zu Buch immer weiter und es einfach sooo schön als Leser irgendwie selber zum Familienmitglied zu werden. Der nächste Neuzugang im Rudel ist Luke, welcher sich mit Tajos Bruder auseinander setzen muss.

Band 2 "Jonathan @ Bruns_LLC" (Jon & Luke): Jon und Luke kennt man schon aus dem ersten Band, lernt sie allerdings erst jetzt umfassend kennen und darf natürlich beobachten, ob die Beiden zueinander finden oder nicht. Leider war dieser Band für mich schwächer als der Erste. Jon hatte für mich charaktertechnisch irgendwie nicht so den roten Faden. Gut, anhand der Umstände mit welchen er sich konfrontiert sieht wüsste ich auch nicht mehr wie ich mich verhalten oder denken soll. Aber leider ist genau das das Problem, denn im Gegensatz dazu hat Luke einen roten Faden und ein so tolles, sanftmütiges und geduldiges Wesen, dass er einem stellenweise echt Leid tut. Denn durch seinen Dickschädel und die Weigerung sich mit seiner Situation auseinander zu setzen, schafft Jon leider Probleme wo eigentlich keine sein müssten und das Buch bekommt einen Touch von 'So da MUSS jetzt wieder ein Drama kommen, es lief gerade zu gut.' Wie das letzten Endes alles verwurstet wird und so ist ne super Sache, aber leider ist es wirklich ein langer und für Luke sehr beschwerlicher Weg. Und ich mochte ihn einfach und er hat mir so leid getan. Allerdings ist dieses Buch von der Handlung her etwas besser gefüllt und daher auch spannender als Band 1 weshalb es sich trotzdem lohnt zu lesen. 

Band 2.1 "Keyla @ Bruns LLC" (Keyla & Judd): Das Buch spielt parallel zu "Jonathan @ Bruns_LLC", wo immer wieder eine mögliche Beziehung von Keyla und Judd angeschnitten wird. Doch schöne Geschichten sollten erzählt werden, weshalb es diesen Band gibt. Die besten Voraussetzungen für eine Beziehung haben die Zwei leider nicht, denn Weibchen sind das Kostbarste was ein Rudel hat - sie gebären die Kinder welche das Rudel wachsen lassen. Und Wandler können nur mit ihresgleichen Kinder bekommen. Blöd nur, dass Judd ein Bärenwandler ist. Doch wahre Liebe lässt sich nunmal nicht trennen und so dürfen wir lesen, wie sie versuchen doch ihr Glück zu finden. Keyla war mir sehr sympathisch. Beschrieben wird sie zwar als ruhig, das kann ich so jedoch nicht unterschreiben. Unsicher, von den Gefühlen und dem inneren Kampf Kopf gegen Instinkt überfordert, sowie einfach ziemlich sensibel, das ist Keyla. Judd ist einfach der perfekte Gegenpart, denn er hat ne gerade Linie, ist mutig und gutmütig. Ich finde eigentlich gar nicht, dass er ein typischer Bär ist, die oft etwas naiv, dumm und behäbig wirken. Er ist ziemlich intelligent, überwiegend was die emotionale Intelligenz angeht, meiner Meinung nach, aber das macht ihn so toll. Es ist einfach der Wahnsinn wie die Autorin diesen unfassbaren Prozess des aufeinander zugehen, aufeinander einlassen und schließlich zusammenwachsen einfängt und für den Leser greifbar macht. 

Zusammengefasst: 
- bin ich von allen Büchern ziemlich begeistert
- Schwächen werden absolut durch viele Stärken ausgeglichen
- die Spannungsbögen sind gut geschrieben, man hat bei keinem Buch Längen oder Langeweile
- die Charakterausarbeitung war einsame Spitze
- toller, flüssiger Schreibstil, auch in den intimen Szenen
- keine langweiligen oder unnötigen Nebencharaktere, jeder hat seine Daseinsberechtigung und bekommt auch angemessene Aufmerksamkeit
- die Physis und Charaktereigenschaften der 'inneren Tiere' sind nachvollziehbar und kommen auch trotz menschlicher Gestalt manchmal durch
- die Rahmenhandlung ist wirklich sehr spannend
- besondere Gegebenheiten sind auch besonders gut recherchiert, da hat sich jemand wirklich Gedanken gemacht
- LESEEMPFEHLUNG!!

Eure Laura <3