Sonntag, 31. Januar 2016

Die 5. Welle Filmrezension

Hey ihr Lieben,
der liebe Mr. Engineer und ich waren natürlich auch in die 5 Welle.

Inhalt:
Der Inhalt ist der selbe wie vom Buch. Die Anderen tauchen auf und versuchen die Menschheit auszulöschen. Es werden die Geschichte von Cassie und Ben erzählt die dann gegen Ende zusammengeführt werden. Cassie wird dann halt irgendwann nachdem Mutter und Vater tot und der Bruder entführt ist, angeschossen und von Evan gerettet.

Meine Meinung:
Ein wirklich gut gemachter Film. Genauso spannend wie das Buch und absolut sehenswert. Die Besetzung war wirklich super, obwohl ich mir Evan anders vorgestellt habe. Ein paar Kritikpunkte habe ich. Sie haben nämlich einige Sachen aus dem Film weggelassen, die wichtig gewesen wären um das genau zu verstehen. Mein Freund meinte zwar das es dennoch gut ging, ich fand das nicht. Es gab beispielsweise eine Sprengung die mit "Sprengsätzen" ausgeführt wurde. Für normale Sprengsätze, selbst wenn es C4 wäre, war die viel zu heftig. Im Buch erfährt man allerdings warum die so heftig ist. Das hat mir gefehlt. Dafür gabs am Anfang eine Szene die Cassie auf einer Party zeit wo sie sich kurz mit Ben unterhält. Das ist im Buch auch nicht so. Da kennen sie sich nicht und das hat dann auch Auswirkungen auf ihr Zusammentreffen.

Ich denke wenn man das Buch nicht gelesen kann man den Film trotzdem genießen und wird es nicht bereuen das Geld ausgegeben zu haben. Eine bildgewaltige Dystopie mit Wow-Effekt.

Eure Laura <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen