Sonntag, 1. November 2015

18 Tage Bericht

Hey ihr Lieben,
seit nun 18 Tagen bin ich Studentin. Und ich muss sagen: Es ist hart. Verdammt hart.

Ich scheine mir wirklich ein sehr zeitintensives Fach ausgesucht zu haben, da wir schon am zweiten Tag mit einer Stegreifaufgabe in Gruppen begonnen haben. Zwar nur eine vorläufige Gruppe aber trotzdem schon wirklich Arbeit. Wir sind dafür im Schnee durch den Bergpark gelaufen und haben Fotos gemacht. Eines seht ihr hier:


Das Thema war Hänsel und Gretel und ich denke mal, das Bild ist sehr passend. So wie dieses:


Die Module:
Nun ja, im ersten Semester haben wir nur Pflichtmodule die so tolle Namen wie "Geschichte der gebauten Umwelt" oder "Einführung in die Freiraumplanung". Einige der Dozenten sind..sehr gewöhnungsbedürftig.Der eine redet und redet und man weiß einfach nicht was man mitschreiben soll. Erschwerend kommt hinzu, dass er extreme Wortfindungsprobleme hat, ewige Pausen macht und sich selbst unterbricht. Zum verrückt werden. Naja dann gibts Dozenten, die nur stumpf ihre Folien vorlesen und wo man sich die Vorlesung schenken kann, gerade wenn sie Montags um 18:00 ist. Also angenehm ist anders.

Mein Leben in der Uni sonst so:
Ich habe Freunde gefunden. Das ist schonmal die gute Nachricht. Ich sitze nicht alleine im Hörsaal und habe also immer wen zum Reden und bin selten alleine.
Ordnung schaffe ich wie eh und jeh nicht zu halten. Ich weiß nicht warum mir das so verdammt schwer fällt. Total doof.
Ich habe mich sehr schnell zurecht gefunden, was viele andere immernoch nicht geschafft haben. Gut, ich war schon vorher ein paar Mal in den Gebäuden der Uni, trotzdem finde ich, dass man sich ja wohl irgendwann mal merken kann wo welche Vorlesung ist.

Important:
Noch eine Kleinigkeit am Rande: Iron Maiden wurden wür das Wacken 2016 bestätigt, Das heißt ich sehe diese Band live!!

Regelmäßige Bilder aus meinem Leben findet ihr -> im Intsagram Widget oder direkt bei Instagram unter @laurasbookdiary.

Ich bin jetzt erstmal auf Exkursion auf Föhr (Ja, kann mir nix Tolleres vorstellen als im November an die Küste zu fahren) und melde mich dann wieder mit einer Rezension.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen