Samstag, 15. August 2015

Seelen Filmrezension

Hey ihr Lieben,
heute hab ich für euch die Filmrezension von "Seelen". Der Film kam neulich auf Pro7 und mein Freund und ich haben ihn angesehen.

Der Inhalt:
Menschen werden durch Außerirdische "Seelen" kontrolliert. Sie benutzen Menschen als Wirte um in einer für sie friedlichen Gesellschaft zu leben. Jedoch sind einige Menschen schwerer zu kontrollieren als andere. Melanie ist eine von ihnen. Zuerst kämpfen sie und ihre Seele gegeneinander doch nach und nach fangen sie an zusammen zu arbeiten und sich den Körper zu teilen. Doch Wanda, die Seele, verliebt sich in einen Menschen, welcher zu einer Gruppe Menschen gehört, die vor der Einpflanzung der Seelen fliehen konnten. Die Repräsentatin der Außerirdischen hat das selbe Problem wie Melanie, müsste also Verständnis haben. Doch das ist nicht der Fall und so beginnt ein Kampf auf Leben und Tod.

Meine Meinung:
Sehr verwirrend. Nicht so schlimm wie Matrix aber trotzdem sehr durcheinander. Man kann kaum auseinanderhalten ob gerade Melanie oder Wanda spricht. Die Filmemacher dachten nämlich wohl, dass man durch den Stimmenunterschied die beiden auseinander halten kann - kann man nicht. An sich ist die Story schwer zu verstehen weil man kaum Einblick in die Vergangenheit hat und die aufkommenden Fragen während des Films auch nicht geklärt werden.
Sowohl mein Freund als auch ich sind der Meinung das es ein schöner Film ist von der Handlung her. Aber die Umsetzung war nicht optimal und das Potential wurde nicht ausgeschöpft.

Eure Laura <3

1 Kommentar:

  1. Das waren unterschiedliche Stimmen ??? Hab ich gar nicht gemerkt. Aber ich fand man konnte gut auseinanderhalten wer jetzt was sagt oder denkt. Die Umsetzung an sich gefiel mir aber einfach nicht. Das Buch ist um einige Längen besser ;)
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen