Mittwoch, 31. Dezember 2014

Happy New Year


Mittwoch, 24. Dezember 2014

Frohe Weihnachten





Frohe Weihnachten


Sonntag, 21. Dezember 2014

Lara Adrian - Gefangene des Blutes

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezi zu "Gefangene des Blutes" von Lara Adrian. Es ist der zweite Teil der Midnight-Breed-Reihe.

Inhalt:

Tess Culver ist Tierärztin. Und das mehr aus Leidenschaft, als wegen des Geldes oder Anerkennung. Eines Abends findet sie einen blutenden und verletzten Mann in ihrem Lagerraum: Dante. Er ist ein Vampir und um zu überleben, nimmt er sich Blut von Tess. Doch dann der Shock. Sie ist eine Stammesgefährtin und mit seinem Verhalten hat er die eine Seite eines ewig währenden Vertrages abgeschlossen - die Blutsverbindung. Voller Panik löscht Dante ihre Gedanken und verschwindet, doch eine Mission führt den Krieger wieder in hre Nähe und er merkt, dass er nicht von ihr lassen kann. Und auch Tess scheint von ihm nicht abgeneigt zu sein...doch würde sie ihr Leben für ihn aufgeben?

Meine Meinung:
Freunde, lest das Buch nicht im Bett. Die Romantik tropft da nur so heraus. Absolute Dahinschmelzgefahr. Dante ist soooo ein Traummann. Wow! Respekt. Er war noch besser dargestellt als Lucan. Oh mein Gott kann ich da nur sagen. Haben will! Sofort! Jetzt! Tess war mir auch richtig sympathisch, obwohl ich sie um Dante beneide. Meine Güte was ein Mann.
Die Charaktere Elise Chase (Protagonistin im 3. Band) und Sterling Chase (Protagonist in Band 10) werden eingeführt und auch gut in die Geschichte einbezogen. Man merkt, dass sie wichtig sind, aber sie werden nicht in den Mittelpunkt gestellt. Ben Sullivan, Tess' Exfreund ist ein richtiges Ekel. Er war mir von Anfang an unsympathisch.
Ich denke, es ist nicht gerade einfach all diese Elemente zu verbinden, ohne dass das eine zu viel und das andere zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Eine Protagonistin zu schaffen, mit der man gerne auf der Reise durch das Buch zusammen ist und so mitfühlen kann, dass man sie sogar um ihren Vampir beneidet, dazu gehört einiges. Auch einen Bösewicht (abgesehen von den Rogues) zu schaffen, den man zwar nicht mag, aber auch irgendwie nicht direkt den Tod wünscht oder er irgendwie störend ist, ist eine Kunst. Lara Adrian beherrscht sie über alle Maße.


Das Bild ist von meiner Instagramseite -> hier

Eure Laura <3

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Lara Adrian - Geliebte der Nacht

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezension zu "Geliebte der Nacht" von Lara Adrian. Es ist der 1. Teil der Midnight-Breeds-Reihe.

Inhalt:

Lucan Thorne, unerschütterlicher Gen-Eins-Krieger des Ordens der Vampire, führte ein normales Leben. Bis er auf Gabrielle trifft. Sie wird Zeugin eines Mordes, bei welchen sechs Rogues über einen jungen Mann herfallen. Mit ihrer Handykamera macht sie Blitzlichtfotos und spielt somit Lucan in die Karten, welcher nur darauf gewartet hat einen nach dem anderen zu erledigen. Doch einer entwischt ihm. Er sucht Gabrielle auf, um an die Bilder zu kommen und gibt sich vor ihr mit gefälschtem Ausweis als Polizist aus. Böser Fehler, denn je näher sie sich kennen lernen und Gabrielle in die Welt der Vampire gezogen wird, umso mehr beginnt Lucans Gesichte zu bröckeln. Umso schlimmer, dass er drauf und dran ist sich in Gabrielle zu verlieben - eine Stammesgefährtin.

Meine Meinung:

Tja, ich wusste ja schon, dass Lara Adrian sehr talentiert ist. Und das hat sich bestätigt. Das Buch ist wirklich toll.
Die Charaktere sind echt sehr interessant, vor allen Dingen Lucan, Man kann richtig gut die Wandlung sehen die er durchmacht. Vom unerreichbaren einsamen Krieger zu...naja was er dann halt ist ;) Sehr schön. Gabrielle fand ich etwas sehr...übertrieben verliebt. Nicht, dass es das nicht gibt oder so, aber irgendwie hat mir das nicht so gefallen. Allgemein war sie mir etwas unsympathisch, aber nun gut. Das ist nur meine persönliche Meinung.
Über die sonstige Ausgestaltung brauche ich glaube ich gar nicht schreiben außer zwei Worte: absolut fantastisch.
Das Buch hat mir super gefallen und ich kanns nur weiterempfehlen.


Das Bild ist von meiner Instagramseite -> hier

Eure Laura <3

Samstag, 13. Dezember 2014

Die Welt von Midnight Breed

Hey ihr Lieben,
heute kommt ein kleiner Lexikonpost zur "Midnight-Breed"-Reihe von Lara Adrian. Ich habe nämlich angefangen die Bücher zu lesen und damit ihr versteht mit was für Begriffen ich um mich werfe, hier eine kleine Einführung. Diese ist im Band "Das Sehnen der Nacht" enthalten und ich werde sie mit meinen eigenen Worten wiedergeben.

Wie sieht so ein Vampir aus?

Meistens sind sie sehr groß und muskulös. Wenn sie Hunger haben, wütend sind oder sexuelle Erregung verspüren, verengen sich ihre Pupillen zu Schlitzen und glühen bernsteinfarben. Außerdem kommen ihre Fangzähne hervor. Alles was sie von normalen Menschen unterscheidet, sind die Dermaglyphen. Diese sind Muster, so ähnlich wie Tattoos, welche aber die Farbe ändern können.

Die Blutsverbindung:
Der Vampir trinkt von seiner Stammesgefährtin und sie von ihm. Oftmals ist es ein sehr ritueller und heiliger Akt, manchmal ist es unfreiwillig.

Der Stamm der Vampire:

Hat ein Mann mit einer Menschenfrau Geschlechtsverkehr, passiert gar nichts. Erst wenn er und eine Stammesgefährtin die Blutsverbindung eingehen, kann sie schwanger werden und ein neues männliches Stammesmitglied hervorbringen. Die Empfängnis kann aber nur während der zunehmenden Mondphase stattfinden. Das Baby hat schon Fangzähne und ernährt sich, bis es selber jagen kann, von der Mutter. Der Minivampir hat die Dermaglyphen von seinem Papa, und Haar-, Augen- und Hautfarbe von der Mama. Von ihr kriegen sie auch ihr übernatürliches Talent. Mit 30 Jahren hören die Vampire auf zu altern und sind quasi unsterblich. Auch ihr Aussehen ist immer so wie oben beschrieben, ob sie trainieren oder nicht.

Die Stammesgefährtin:

Sie ist eine ganz normale Menschenfrau mit einer besonderen DNA und Bluteigenschaften. Irgendwo auf ihrem Körper findet sich eine Träne, die in eine liegende Mondsichel fällt. Jede Stammesgefährtin hat eine besondere Gabe, welche telekinetischer oder übersinnlicher Natur ist. Trinkt eine Stammesgefährtin das Blut ihres Gefährten, hört auch sie auf zu altern.

Die Rogues:

Wenn ein Stammesvampir "über den Durst" Blut trinkt, wird er zum Rogue, dessen Leben nurnoch aus der Jagd nach Blut besteht. Im Körper der Rogues ist das Hämoglobin anders, als bei normalen Vampiren, denn um Rogues zu töten benötigt es nur einen Kratzer mit Titan.

Der Orden und die Krieger:

In der Mitte des 14. Jahrhunderts gründeten Lucan, Tegan und einige der ersten Vampire den Orden, als Kriegserklärung gegen ihre Väter und Rogues, was zu der Zeit das gleiche war. 1898 wurde das Hauptquartier des Ordens von Lucan und Gideon in Boston eröffnet. Die beiden Krieger Dante und Conlan wurden als Erste für das Hauptquartier rekrutiert, danach kamen Nikolai und Rio. Einige Jahre danach kam Tegan aus Europa.

Eure Laura <3

Dienstag, 9. Dezember 2014

Things boys do we love

Hey ihr Lieben,
heute kommt ein "Lästerpost". Ja...ich mach es nach. Aber nur weil meine Lieblingsyoutuberin das auch macht.


Ich liiiiebe Kelly einfach <3

Fangen wir an:
Ein Zitat was Kelly schon genommen hat, aber ich möchte da meinen ganz eigenen Senf dazu geben:
When boys play video games with you and let you win.
Für alle die kein Englisch können: Wenn Jungs mit dir zocken und dich gewinnen lassen...

Nein!!

Nicht süß, nicht gut einfach NEIN!! Sowas ist doch dämlich. Hallo, ich spiel das Spiel weil ich gewinnen will und zwar im Duell und nicht weil er mich gewinnen lässt. Ich weiß selber ich bin in Battlefield schlecht. Na und? Dann wird so lange gespielt bis ich gewinne!

Weiter gehts:
When boys leave the smell on your clothes.
Ja....besonders toll ist das, wenn er gerade von Sport kommt und noch ungeduscht ist. Da möchte ich ihm doch glatt mein T-shirt als Handtuch geben. WTF?!

Langsam wird sehr krass:
When boys make your heart skip a beat when they smile on you.
Idiopathische Herzrhytmusstöreungen sind kein Spaß. Ist ja auch geil, wenn dein Freund dich anlächelt und du erstmal nen Herzkasper kriegst. Ganz geil, ja das lieben wir Mädchen doch...nicht.

Etwas weihnachtliches:
When boys go on long (winter) walks with you.
Ähm...find erstmal ein Mädchen was heute noch spazieren gehen will. Ausgehend von meinem Verhalten kann ich nur sagen, dass die Frau eher die ist, die fragt: "Können wir da nicht mit dem Auto hinfahren? Das ist so weit." Und ich würde NIEMALS auf die bekloppte Idee kommen von mir aus Spazieren zu gehen. Schon gar nicht im Winter!

Und weiter:
When boys and you wear combined clothes. 
Wie rum ist das gemeint? Er passt sich mir an oder ich ihm? Ich muss dabei irgendwie an diese "Weiße-Zimmer-Hollister und Abercrombietüten-Erdbeermüsli-Milchshake-ich-trage-pink-weiß-pastell"-Mädchen von Instagram denken...Und das soll Mädchen gefallen wenn ihr Freund sich anzieht wie nen weibliches H&M Model...aha?!

...weiter:
When boys don't play with your feelings.
Ich glaube das ist das DÜMMSTE und HIRNRISSIGSTE Zitat des ganzen Posts. Wir Mädchen mögen es, wenn Jungs nicht mit unseren Gefühlen spielen. Na Herzlichen Glückwunsch auch. Muss das extra betont werden? "Vielen Herzlichen Dank, dass du nicht mein Herz nimmst und es in 1000 kleine Stücke reißt." Was ist denn da los? Gibt es irgendwen der sagt: "Oh ja komm, brich mir das Herz, mach mich von dir emotional abhängig und dann sei ein Arschloch, ich steh drauf."??

...weiter:
When they lift you up during a hug.
Nein, danke. Ich weiß das ich klein bin. Unnötig mir dann auchnoch zu beweisen WIE klein, indem man mich hochhebt um mich g'scheid zu umarmen. Was für ein Quatsch.

...weiter:
When boys hold your face when they kiss you.
 
Das lass ich einfach mal unkommentiert.

Eure Laura <3

Freitag, 5. Dezember 2014

Skin Game - Ava Grey

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezension zum Buch "Skin Game - Gefährliche Berührung" von Ava Gray.


Der Inhalt: 

Kyra Marie Beckswith hat eine besondere Gabe: Wenn sie Jemanden berührt, übernimmt sie für ungewisse Zeit seine besten Fähigkeit. Gerard Serrano ist verantwortlich für den Tod von Kyras Vater. Um ihn zu rächen, hat Kyra Serrano ausgenommen wie eine Weihnachtsgans und sein Herz gebrochen.
Addyson Foster ist der Sicherheitschef von Serranos Kasino. Durch ihn wird Reyes beauftragt, welcher Kyra umbringen soll. Doch handelt Foster aus Loyalität zu Serrano? Und wird Reyes Kyra töten können denn eines ist nach der ersten Begegnung klar: Dieser Auftrag ist mit keinem der bisherigen zu vergleichen.

Meine Meinung:

Ein absolut wunderbar tolles Buch. Die Fähigkeit die Kyra hat ist einfach mal was Neues und wirklich interessant. Reyes ist echt ein ziemlich düsterer Charakter, war mir persönlich aber sehr sympathisch. Kyra ist eine strake und selbstbewusste Frau, die sich nichts sagen lässt und sich auch mal gegen Größere wehrt.
Die puzzeligkeit des Buches (dass sich alles erst nach und nach klärt) war in diesem Fall sehr angenehm und nicht störend. Allgemein war der Schreibstil sehr schön und spannend.
Die Geschichte an sich, wenn man dann das Puzzel zusammensetzt ist verblüffend und interessant. Ich kann das Buch nur empfehlen und muss noch sagen: Was für ein schönes Cover *_*

Eure Laura <3

Samstag, 29. November 2014

Blogtour zu "Gib mir deine Seele" von Jeanine Krock

Hey ihr Lieben,
heute macht die Blogtour zu "Gib mir deine Seele" von Jeanine Krock bei mir Halt. Ich entführe euch auf eine kleine Städtereise quer durch das Buch. Hier erstmal ein Gesamtüberblick, wohin es Pauline und Constantin während des Buches verschlägt.


Los geht es in Venedig. Dort treffen Pauline und Constantin das erste Mal aufeinander. Hier seht ihr ein paar Impressionen der Stadt:


Die nächste Station ist London. Dort verbringen sie die Weihnachtszeit und Pauline hat ein kleines Arrangement in einem Stück.


Dann reisen die Beiden nach Berlin, wo sie den Jahreswechsel verbringen.



Die beiden reisen erneut nach London. Dort schließen sie ihren "Deal" ab. 

Kurz darauf nimmt Pauline an dem Wettbewerb der Jungen Stimmen in München teil (nein, kein Schreibfehler, Der heißt einfach so)
Dort singt sie die Micaela aus der Oper Carmen.


Um Constantin zu einer Kunstausstellung zu begleiten, reisen sie nach Paris. Dort bekommt Pauline die Mondkette geschenkt und die beiden besuchen eine BDSM Party, welche Pauline sehr verstört. Während ihres Aufenthalts, bekommt sie telefonisch ein Angebot aus Barcelona, dort eine längerfristige Anstellung zu bekommen.



Sie nimmt das Angebot aus Barcelona an. Gefühlt ist dies die Stadt, in welcher sie sich am Längsten aufhalten. Pauline ist dort am Gran Theatre del Liceu angestellt. 


Die nächste Station ist Hamburg wo sie an der Staatsoper an einer Inszentierung von Don Carlos mitarbeitet. Auf einem Konzert lernt sie die Band "Encompassed by Darkness" kennen. Wie der Name erahnen lässt, ist es eine Gothicband und deren Sänger Kris bittet Pauline eine Single mit ihnen aufzunehmen. Paulines Vielfältigkeit macht sie sehr interessant.


Sie spielt daraufhin zweimal an der New York Metropolitan Opera in dem Stück La Traviata die Violetta. 


Nach ihrer Rückkehr geht sie mit Encompassed by Darkness auf Tour. Danach reisen Constantin und Pauline nach Languedoc auf Constantins Weingut. Was ab da passiert, bleibt ein Geheimnis ;)



Hier sind die nächsten Stationen der Blogtour:


Eure Laura <3

P.S: Ihr habt die Möglichkeit bis zum 07.12.2014 eine Printausgabe von "Gib mir deine Seele" und drei personalisierte Postkarten von Jeanine zu gewinnen. Alles was ihr tun müsst, ist ein Kommentar zu hinterlassen, dass ihr gerne gewinnen möchtet. Die Teilnahme ist europaweit und ab 18 Jahren. Unter 18 Jahren ist die Teilnahme mit Einverständnis der Eltern. 

Sonntag, 23. November 2014

Stormwalker - Jenseits der Nacht - Allyson James

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezension zu "Stormwalker - Jenseits der Nacht" von Allyson James.



Der Inhalt:

Janet Begay ist eine Stormwalkerin. Sie hat die Fähigkeit den Sturm zu beherrschen und mit diesen Fähigkeiten soll sie Amy McGuire, die Tochter des Polizeichefs von Magellan finden. Doch an diesem Ort ist noch etwas anderes Besonderes. Es befinden sich dort sogenannte "Wirbel" die ein Tor zur Unteren Welt sind. Janets Mutter ist eine herrschsüchtige Göttin in der Unteren Welt und möchte, dass Janet die Wirbel öffnet und sie in die Obere Welt hinauslässt. Doch dies will Janet eigentlich nicht, denn ihre Mutter würde die Welt zerstören. Ihre Mutter lässt allerdings nichts unversucht, ob sie nun junge Frauen in der Oberen Welt als Gefäß benutzt um ein willigeres Kind als Janet zu zeugen oder telepathisch versucht Janet zu überzeugen. Damit Janet niemals die Wirbel öffnet wird sie von mehreren "Wesen" beobachtet und begleitet. Unter anderem Mick, welcher wie sie eine Fähigkeit besitzt. Er kann das Feuer lenken und erzeugen. Die beiden hatten mal eine lange Beziehung, haben sich getrennt und nun wiedergetroffen. Eine explosive Mischung...

Meine Meinung:

Also ich muss sagen, es hat mir gefallen. Ja wirklich. Aber überragend war es nicht. Warum?
Nun, zum einen bin ich eher der Fan von "Eroberung" und die war ja hier nun nicht gegeben. Mick und Janet kannten sich schon. Dann war mir auch etwas zu wenig Erotik drin. Ich mein klar, die Storyidee war dafür echt gut aber neee, irgendwie hab ich schon besseres gelesen. Auch wurden viele Begriffe nicht erklärt und zeitweise war man etwas verloren. Das Buch ist aus Widersprüchen und Rätseln aufgebaut. An sich nichts schlechtes, jedoch hatte man manchmal das Gefühl, die Autorin weiß selber nichtmehr wo die Reise hingehen soll. Zusammengefasst: Lesbar, aber nicht überirdisch.

Eure Laura <3

Donnerstag, 20. November 2014

Love,Rosie - Für immer vielleicht [Filmrezension]

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezension zu "Love, Rose - Für immer vielleicht."




Der Inhalt:

Rosie und Alex sind seit sie kleine Kinder waren beste Freunde. Sie haben nahezu alles durchgemacht. Unterschwellig merkt man schon, dass die beiden doch ineinander verliebt sind. Sie sind jeweils eifersüchtig wenn der andere jemand anderen kennenlernt usw. An ihrem 18. Geburtstag küssen sich die beiden dann bevor Rosie ohnmächtig von zu viel Alkohol umkippt. Am nächsten Morgen weiß sie nichtsmehr von dem Kuss. An ihrem Abschlussball gehen die Beiden nicht gemeinsam zur Party sondern jeder mit einer anderen Begleitung. Rosie schläft mit Greg, doch dabei passiert ihr ein kleines Missgeschick. Sie wird schwanger. Doch bevor sie Alex davon erzählen kann, zieht dieser nach Boston. Rosie zieht die Schwangerschaft fast alleine durch. Einzige Unterstützung ist ihre Familie und die rothaarige, freche und forsche Ruby, die in der Apotheke arbeitet, in der Rosie einen Schwangerschaftstest kauft und direkt macht. Rosie bekommt das Kind und nennt das Mädchen Katie. Eines Tages besucht Alex sie und findet dann heraus, dass Rosie ein Kind bekommen hat, was sie bis dahin verheimlicht hat. Dennoch möchte ihr mittlerweile verheiratete, beste Freund Pate sein.
Rosie schafft es, sich ein Leben als Hotelangestellte und alleinerziehende Mutter aufzubauen. Eines Tages taucht der Kindsvater auf und Rosie gibt ihm eine Chance, sie heiraten, während Alex' Ehe kaputt geht. Aufgrund eines weniger erfreulichen Umstandes treffen sich die Beiden wieder und stellen fest, dass sie doch Gefühle füreinander haben. Nun ja, jedenfalls passen die aktuellen Leben der beiden nie zusammen und sie wissen beide sie machen sich etwas vor indem sie mit anderen Menschen angeblich "glücklich" sind...hat solch eine Liebe überhaupt eine Chance?

Meine Meinung:

Also, ich bin ja jetzt nicht der große Liebesschnulzengefühlfilm-Fan, aber der Film war wirklich schön. Absoluter Taschentuchalarm!! Die Geschichte ist wirklich unendlich romantisch und auch eigentlich überwiegend realistisch. Einziger Kritikpunkt: Rosie und Alex altern kaum. Aber naja, so ist´das halt in Filmen die einen großen Ausschnitt aus dem Leben der Protagonisten zeigen. Ich kann diesen Film wirklich nur empfehlen. Sehr gefühlvoll und er zeigt wirklich, wie das Leben so spielt. 



Eure Laura <3

Donnerstag, 13. November 2014

Lesewochenende

Hey ihr Lieben,
ich hab vom 7.11. 14 bis zum 9.11.2014 am Lesewochenende von Nicki und Secret Eden teilgenommen.

Welches Buch ich gelesen habe:

Damit auch gleich eine Ankündigung: ES WIRD DAZU EINE BLOGTOUR GEBEN!!! Am 24.11. gehts los.

Würdet ihr dem Protagonisten aus eurem Buch folgen wenn er an eure Tür klopft und fragt ob ihr mitgeht?
SOFORT!!!! Auf jeden Fall. Constantin <3

Print oder Ebook? 
Hardcover oder Taschenbuch?
Bücher ausleihen oder kaufen?
SuB Abbau oder weiter kaufen? 
Reihen oder Einzelbänder?
Deutsch oder Englisch lesen?


1. Print
2. Taschenbuch
3. kaufen
4. weiter kaufen
5. Reihen
6. Deutsch

Das waren die interessantesten Sachen. Gestern habe ich das Wochenende mit 456 gelesenen Seiten beendet. Folgt @laurasbookdiary auf Instagram wenn ihr weitere Zwischenstände sehen wollt oder mir einfach so folgen möchtet :)

Eure Laura <3

Sonntag, 9. November 2014

A Day with....Katelyn Faith

Hey ihr Lieben,
wie ihr wisst war ich ja von Katelyn Faiths Roman "Pleasure Business - Verführung" total begeistert. Gefährliche Verlockung steht noch ungelesen im Regal, aber ich freue mich schon unglaublich drauf. Außerdem postet sie ja regelmäßig auf ihrer Facebookseite Auszüge aus ihren Büchern, die mich jedes Mal umhauen. Daher habe ich mich riesig gefreut, dass die Samantha Young German Fanpage auf Facebook einen "A day with..." mit Katelyn Faith macht.

A day with...WTF?

Bei diesem Event werden Autoren auf verschiedenste Weisen vorgestellt. Steckbriefe, Interviews, Buchvorstellungen, Bildzitate und Gewinnspiele... Laut der Samantha Young Fanpage erwartet uns:
~ ein Interview ~ mehrere Buchvorstellungen ~ Bildzitate ~ ein Gewinnspiel
Hier werde ich versuchen den ganzen Tag zu "reposten" was die Samatha Young German Fanpage mit uns teilt. Bevor jetzt wieder Moralmenschen um die Ecke kommen: Das ist mit der Fanpage abgesprochen und sie freuen sich drüber, dass jemand sowas macht.

Steckbrief 

Das Foto ist von ihrer Facebookseite
Name: Katelyn Faith
Alter: 40 (sieht man aber nicht ;))
Wohnort: Mühlheim an der Ruhr (aber in Gedanken in London - kann ich verstehen, es ist auch eine schöne Stadt)
Hobbys: lesen, schreiben, Musik/Konzerte
Lieblingsfilm/Serie: Breaking Bad


Buchvorstellungen



Foto: >>> Fesselnde Liebe 1 <<< 

Inhalt: 

Gwendolyn Hamlin liebt Literatur und verabscheut Schund. Als sie auf der Buchmesse über das Lieblingsbuch ihrer besten Freundin lästert, wird sie dabei von keinem Geringeren als Adrian Moore, dem Autor des Bestsellers, belauscht. Zu ihrem Entsetzen unterbreitet er ihr später ein Angebot, das die vernünftige Gwen unmöglich ablehnen kann. 
Doch schon bald stellt sie fest, dass sich hinter der attraktiven Fassade des Künstlers Geheimnisse verbergen, die sie erschauern lassen ...wird sie seiner charismatischen Anziehungskraft widerstehen können? 

Leserstimmen: 

"Der neue Roman von Katelyn Faith ist in meinen Augen sogar noch einen Tick besser als "Gefährliche Verlockung". Katelyn Faith hat ihren Stil hier perfektioniert und mischt dieses heiße Lesevergnügen noch mit einer ordentlichen Portion Humor auf. Ich sag nur Facebook ... Ich musste besonders an einer Stelle lachen. Die Idee ist wirklich genial, und noch nicht mal so realitätsfern."

Amazon: 

http://www.amazon.de/Fesselnde-Liebe-Teil-Katelyn-Faith-ebook/dp/B00DQBE9ES/ref=pd_sim_b_1?ie=UTF8&refRID=1RVZKZ5MYX5SE3K7WQH8

Foto: >>> Fesselnde Liebe 2 <<< 

Inhalt: 

Überzeugt davon, ohne Adrian Moore besser dran zu sein, kehrt Gwen nach Newcastle zurück. Doch sie hat die Rechnung ohne den charismatischen Schriftsteller gemacht. Dieser ist nämlich ganz und gar nicht bereit, Gwen gehen zu lassen und taucht mit einer riesigen Überraschung wieder in ihrem Leben auf. Ihr Körper verlangt nach einer Fortsetzung der Affäre, doch schon bald lässt eine anonyme Bedrohung sie zweifeln ... 

Leserstimmen: 

"Katelyn Faith ist es gelungen, Humor, Charme, Witz, Gefühl, Erotik und Spannung in einem zu verpacken. Wie ein Ü-ei, nur mit viel mehr Überraschungen. Band 1 habe ich gemocht. Band 2 liebe ich!"

"Ihr Schreibstil ist flüssig, ihr Erzählstil phantasievoll ohne zu viel vorzugeben, so dass die eigenen Bilder im Kopf noch genügend Platz haben sich entwickeln zu können und die Geschichte ist rundum schlüssig ! Die "besonderen Szenen" sind abwechslungsreich und anregend, ohne zu hart, oder auch zu langweilig zu wirken." 

Amazon: 

http://www.amazon.de/Fesselnde-Liebe-Teil-Katelyn-Faith-ebook/dp/B00FCFUUKS/ref=pd_sim_kinc_1?ie=UTF8&refRID=01B7K1VA635QX8K4MS0Q

Rezi *hier*




Foto: >>> Mad about you 2 <<< 

Inhalt: 

Nach ihrer Scheidung glaubt Lilly, endlich am Ziel ihrer Wünsche angekommen zu sein – bei Braden. Doch nicht nur Lillys Ex-Mann versucht, ihr einen Strich durch die Rechnung zu machen. Auch Braden hat eine Vergangenheit, die sich den beiden in den Weg zu stellen droht. Und dann begeht Braden auch noch einen verhängnisvollen Fehler ... 

Leserstimmen: 

"Ich dachte noch, was will sie da jetzt noch bringen, die Story ist doch eigentlich fertig, aber Katelyn hat es wieder toll gemacht. Diese Verwicklungen machen diese Novelle wieder einmal sehr interessant."

"Wieder einmal eine packende Geschichte die einen nicht loslässt und man sie unbedingt in einem rutsch durchlesen muss. So ging es mir heute mal wieder. Vielen dank liebe Katelyn Fath. Geb uns mehr davon."

Amazon: 

http://www.amazon.de/Mad-about-you-Katelyn-Faith-ebook/dp/B00P00RV7A/ref=pd_sim_kinc_1?ie=UTF8&refRID=0BGV4F07EXRXS6V18PM7

-> Die Bilder sind von der Samantha Young German Fanpage (Facebook)

Interview Frage I
Welche Motivation hast du, Romane zu schreiben? Gibt es einen bestimmten Grund aus dem du Schriftstellerin geworden bist?
Katelyn erzählt, dass sie schon ganz früh angefangen hat, aber dann irgendwann den Draht zu verloren hat, trotz Germanistikstudium. Vor ein paar Jahren dann die "Eingebung". Ein Buch kam ihr in den Sinn, was sie unbedingt niederschreiben wollte. Danach, sagt sie, war es wie eine Befreiung. Sie schreibt täglich und wenn dies nicht möglich ist, fühlt sie sich krank.

Das ist doch mal eine schöne Antwort. Die komplette Antwort findet ihr -> hier.

Interview Frage II
In welches deiner Bücher würdest du gerne eintauchen und ihre Geschichte erleben und wieso?
Katelyns Antwort ist, dass sie jeden ihrer Charaktere für eine gewisse Zeit lebt, was manchmal zu ungunsten ihres Mannes ausfällt. Sie bezeichnet sich als scheuen Menschen und wenn sie dann über einen vorlauten und offenen Charakter schreibt, benimmt sie sich zeitweise ebenfalls so.

Die komplette Antwort wieder -> hier.

Interview Frage III
Entsprechen die männlichen Protagonisten deinem Männergeschmack oder sind sie ganz anders?
Natürlich gefallen sie mir, sagt Katelyn, sonst hätte sie sie nicht erfunden. Dennoch ist ihr bewusst, dass es so perfekte Männer nicht gibt und sie zwischen Realität und Fiktion unterscheiden kann. Aber gerade weil es solche Männer selten im realen Leben gibt, ist es umso schöner sich in eine andere Welt zu träumen.

Interview Frage IV
Zwei deiner Romane sind bei Rowohlt erschienen und einige als Selfpublishing. Was reizt dich dran, mit einem Verlag zu arbeiten oder selbst zu veröffentlichen?
Die Arbeit mit einem Verlag sei professioneller und dauere länger. Das sei für sie als ungeduldiger Mensch nicht so schön. Außerdem würde dabei drauf geachtet werden, ob das Buch markttauglich ist. Beim Selfpublishing hingegen ist sie ihr eigener Chef und entscheidet gemeinsam mit ihrer Lieblingslektorin, was im Buch bleibt und was nicht. Beides hätte für sie Vor- und Nachteile und der Vorteil an der Verlagsarbeit sei der, dass man das Buch natürlich auf dem Ladentisch bewundern kann.

Die vollständige Antwort gibt es -> hier.

Interview Frage V
Hast du schon neue Projekte? Wenn ja, verrätst du uns etwas darüber?
Insgesamt erzählt Katelyn von drei Projekten. Zum einen den zweiten Teil von Pleasure Business und zum anderen einem Verlagstitel für Rowohlt. Hier ein Snippet aus Pleasure Business 2- Versuchung:

 
Weiterhin arbeitet sie an einem Buch im Bereich Belletristik. Dies, so sagt sie, wühlt sie manchmal so auf, dass sie sehr froh über ihre "lustigen" Parallelprojekte ist. 

Die ausführliche Antwort gibt es -> hier.

Interview Frage VI
Kann man dich als Fan auf einer Buchmesse treffen? z.B. Leipzig 2015 oder die LoveletterConvention?
Katelyn sagt, dass sie auf der Leipziger Buchmesse anzutreffen sein wird. Ein Besuch der LoveletterConvention ist nicht geplant.

Interview Frage VII
Hast du ein Autorenvorbild? Wenn ja, was würdest du ihm/ihr sagen?
Katelyn erzählt, sie hätte viele Lieblingsautoren u.a. Michael Robotham, John Irving, Stephen King und John Green. Sie ist davon überzeugt, wenn sie einem von ihnen gegenüberstünde, würde sie keinen Ton rausbringen.

Interview Frage VIII
Welche deiner weiblichen Protagonistinnen ist dir am nächsten? Oder seid ihr alle gänzlich verschieden?
All ihre Protagonistinnen hätten etwas von ihr. Sie nennt beispiele aus ihren Büchern und das z.B. Emma aus Gefährliche Verlockung ihre Unsicherheit geerbt habe.

Interview Frage IX (hier lass ich mal das Bild sprechen)



Bildzitate


Eure Laura <3

Samstag, 1. November 2014

Entschuldigung sind sie die Wurst - Deutschland im O-Ton

Hey ihr Lieben,
heute kommt eine Rezension zum Buch "Entschuldigung sind sie die Wurst" von Felix Anschütz, Nico Degenkolb, Krischan Dietmaier und Thomas Neumann.

"Entschuldigung sind sie die Wurst?" Was für eine seltsame Frage dachte sich bestimmt auch der "Belauscher". Tagtäglich haben wir die Möglichkeit lustige Konversationen zu belauschen. Diese kann man dann auf www.belauscht.de mit der Welt teilen.

Meine beiden Neffen (sechs und neun) spielen im Garten Fußball. Der Große erwischt den Ball wider Erwarten recht gut und schießt mit einem Dropkick den Ball in Richtung seines kleinen Bruders. Der kann nicht ausweichen und bekommt den Ball zwischen die Beine. Schluchzend bricht er zusammen. Ich hebe ihn auf und versuche zu eruieren wie schlimm es denn ist. Er zieht den Bund seiner Sporthose auf, schaut hinein und besieht  sich seinen kleinen Freund. Schluchzend meint er: "Ich glaub, der ist tot." Sein großer Bruder schaut auch in die Hose, wendet sich - den Ball schon wieder auf den Boden tippend - ab und entgegnet: "Quatsch der ist nur ohnmächtig." (aus "Entschuldigung sind sie die Wurst" -> Heyne Verlag
Ich kann euch das Buch wirklich ans Herz legen. Es ist wahnsinnig lustig und wirklich sehr unterhaltsam. Es regt auch zum nachdenken an: "Was, wenn das was ich sage auch da landet?" Denn manche Gespräche dir Leute in der Öffentlichkeit führen, will man nicht hören. Wirklich nicht. Also ich war absolut begeistert.

Eure Laura <3

Dienstag, 28. Oktober 2014

Crossfire 1-3 - Sylvia Day

Hey ihr Lieben,
heute kommt wieder eine Rezension und zwar zu der Crossfire (bisher Triologie) von Sylvia Day. Ich weiß, man hat schon viel von gehört, dass es angeblich "voll Shades of Grey" sei, aber dazu komme ich dann in "Meine Meinung".


  1. Crossfire 1 - Verführung
  2. Crossfire 2 - Offenbarung
  3. Crossfire 3 - Erfüllung

Der Inhalt:
Eva Tramell ist mit ihrem besten Freund Cary Taylor nach New York gezogen. Sie wollen ein neues und eigenes Leben beginnen. (An dieser Stelle möchte ich sagen, das Cary bisexuell ist aber aufgrund des gemeinsamen Schicksals und der Bindung kein Interesse an Eva hat) Sie wollen ein Leben fernab von Orten an denen negative Erinnerungen hängen und weg von ihrer Therapie. Denn die Beiden wurden als Kinder missbraucht, haben sich in der Therapie kennen gelernt und halten nun zusammen, egal was passiert. Der gutaussehende Cary startet eine Karriere als Model, während Eva in der Werbeagentur "Waters Field & Leaman" für Mark Garrity arbeitet. Das Büro ist im Crossfirebuilding, einem sehr imposanten Gebäude das Reichtum und Macht demonstriert. Am Tag vor ihrem ersten Arbeitstag, will sie sich schonmal das Gebäude anschauen. In der Lobby fällt sie hin, ausgerechnet vor den Augen eines absoluten Sexgotts - Gideon Cross. Dieser begegnet ihr auch in den nächsten Tagen immer wieder und er macht keinen Hehl aus seinem sexuellen Interesse an Eva. "Ich will sie fi_#?$", Eva...ist nur eine seiner Avancen. Und dann passiert es eines Tages tatsächlich. Sie schlafen miteinander und beginnen eine Beziehung. Doch das ist schwieriger als gedacht.
Wie sollen zwei Missbrauchsopfer, von denen einer unter Sexsomnia ([Gideon] Sexuelle Handlungen im Traum die die Person dann während des Schlafens auch ausführt) und die Andere Verlustängste hat [Eva]? Eine rasante Berg und Talfahrt durch Liebe, Beziehung, Gesellschaft und menschliche Abgründe beginnt...

Meine Meinung:
Zuallererst - ja, es ist "voll Shades of Grey". Zumindest so wie das was ich von SoG kenne. Reicher Geschäftsmann, schüchterne Frau, "Romantik liegt mir nicht"... passt schon.
Allerdings hat Crossfire was ganz eigenes. Der Schreibstil ist wunderbar und die Cover gefallen mir echt gut. Die Personen sind alle wirklich einzigartig und man bekommt einen sehr tiefen Einblick in ihren Charakter. Es waren auch nicht zu viele das man den Überblick verliert und auch nicht zu wenige, als das die Story zu zentriert ist. Dazu muss ich noch sagen, dass man das Gefühl hatte die Autorin hat sich wirklich mit der Materie über die sie schreibt also menschliche Schicksale/Abgründe in der Gesellschaft informiert. Man hatte wirklich das Gefühl es sind "Insiderinformationen". Allgemein muss man nochmal betonen, dass das Buch überaus realistisch ist. Okay, ja alle Romane sind in a way realistisch aber manchmal sind sie halt zu "alles ist perfekt". Bei Crossfire ist das nicht so. Auch der Erotikanteil war okay. (Warum nur okay, dazu komme ich gleich)  Alles in allem also ein tolles Buch.
Jetzt die Kritik: Krankhaft. Sowohl die Liebe und die Bindung und die Ängste von Eva und Gideon sind krank. Auch ihr Umgang mit Sexualität. Ja, es passt ja irgendwie zum Profil der Beiden, da sie ja nunmal psychisch einiges durchgemacht haben. Aber Stellenweise war es echt krass. Zum Beispiel lässt Gideon während einer Phase Eva beschatten damit er weiß wo sie ist, was sie macht etc. Auch das sie permanent Lust aufeinander verspüren und immer und überall fi_#?$ wollen (sorry für die Sprache, aber man kanns nichtmehr "miteinander schlafen" nennen) ist etwas krank. Auch, dass sie wirklich komplett am Ende sind wenn sie sich mal nicht sehen. Wie gesagt, für ihr Profil passend, mir stellenweise aber etwas zu extrem.

[Bild folgt]

Eure Laura <3

Freitag, 24. Oktober 2014

Das neue Buch Genesis - Bernard Beckett

Hey ihr Lieben,
heute kommt die Rezension zu "Das neue Buch Genesis" von Bernard Beckett.

Klappentext:
Eine Idee, so alt wie die Welt.
      Eine Frage, mächtiger als jede Waffe.
            Eine Antwort, die die Welt zum Einsturz bringt.
Inhalt:
Das Buch erzählt von der Prüfung eines Mädchens Namens Anaximander (Anax). Sie legt die Prüfung für die Aufnahme an die Akademie ab. Die Akademie leitet die Gesellschaft und formt sie. Die Akademie hatte es geschafft die "Idee" zu zähmen. Das was die Menschen ausmacht, nämlich die Idee, wird kontrolliert. Bei der Prüfung geht es der Akademie nicht darum, Kenntnis zu sehen. Sie wollen Erkenntnis. Am Anfang stand Platon, er hat Aotearoa (Anax' Wohnort) geschaffen - einen autarken und auf High-tech basierter Staat der sich während des Zusammenbruchs der restlichen Welt komplett abkapselte. Es wurde der große Meereszaun gebaut und das Wasser vor dem Zaun durch Minen unbeschiffbar gemacht. Flugzeuge und Boote mit Flüchtlingen aus der Außenwelt wurden ohne Nachfrage abgeschossen.
Die Grundgefahren für diese Republik waren:

  1. Unreinheit der Herkunft
  2. Unreinheit des Denkens
  3. Individualismus
  4. Handel und Außenseiter
Auf Grundlage des Erbguts wurden die Menschen in Arbeiter, Soldaten, Facharbeiter und Philosophen eingeteilt. Direkt nach der Geburt wurden die Kinder von ihren Eltern getrennt und im Alter von einem Jahr getestet. Anax' Hauptthema ist Adam Forde welcher entscheidenen Einfluss auf die Gesellschaft hatte in der Anaximander lebt. Die Prüfer stellen ihr Fragen, sie erzählt aus Adams Leben und man erfährt immer mehr über das Leben und die Gesellschaft in Aotearoa....

Meine Meinung:
Eigentlich hatte ich 4 Seiten Inhalt in dem das Buch minutiös erklärt wird. Aber es war mir zu doof das abzuschreiben und ich glaube, dass sich das eh keiner durchliest von daher wars halt für die Katz. Wens echt interessiert, der kann mir eine Mail schreiben an Lauri96@gmx.de.
Achso meine Meinung...das Buch ist sehr anstrengend. Durch und durch philosophisch und man muss echt mitdenken. Für mich war das echt nicht angenehm zu lesen. (negativ)
Allerdings fand ich die Erzählweise, nämlich als Dialog zwischen Anax und den Prüfern wirklich sehr kreativ und ansprechend. Das hat mir gut gefallen. (positiv) Auch die Charaktere (Anax, Adam und ihr Mentor) wurden sehr schön beschrieben und waren sehr interessant und sympathisch. (positiv, aber verdammte Axt es regnet seit 4h ununterbrochen [musste ich mal loswerden])
An dem Schreibstil oder dem Cover gibts nichts zu meckern. Alles super (positiv)
Das Ende...*dramatische Musik* das Ende war der Hammer. Ich wusste nicht ob ich schockiert, traurig, wütend, fröhlich oder überrascht sein sollte. (neutral, jedoch war der erste Gedanke eher negativ)
Also zusammenfassend kann man sagen, dass es offensichtlich sehr viel Positives gibt. Ja, ist auch so. Das Buch war nicht schlecht. Wen philosophische Dystopie gemischt mit etwas Kybernetik (Roboter-/Maschinenwissenschaft) interessiert ist am richtigen Buch. Mir persönlich hat es nicht so gefallen und ich bin auch froh, dass ich es nur geliehen habe. Ich denke mal ein Satz, der ungefähr ausdrückt was ich denke ist: Ich wäre enttäuschter gewesen, wenn ich es auchnoch gekauft hätte.

(von der Verlagsseite *hier* Copyright Loewe Verlag)

Eure Laura <3            

Montag, 20. Oktober 2014

Hüter der Erinnerung - The Giver #Filmrezension

Hey ihr Lieben,
gerade stelle ich fest: Ich fange auch schon mit dem Hashgetagge an O.o 
Also okay wie der Post-Titel sagt, gibt es eine Filmrezension von "Hüter der Erinnerung - The Giver" (Beschwerden das die Reihenfolge falsch ist, bitte in die Kommentare :D)

Worum geht's?
Inhalt...ich lasse erstmal den Trailer sprechen:

(Kleine Anmerkung: Der Thumbnail  mit der alten Omma ist echt sehr toll gewählt)

Ich orientiere mich einfach mal daran. Also diee Welt wie wir sie kennen existiert nicht mehr. Die Ordnung ist etwa so wie bei "Die Bestimmung". Dein bisheriges Leben bestimmt deinen Beruf. Ich machs jetzt mal nicht so spannend: Jonas (Brenton Thwaites) wird der neue Hüter der Erinnerungen. Er erfährt die Wahrheit über seine Welt, dass die morgendliche Injektion Farben und Emotionen löscht. Die völlige Gleichheit, auch der Kleidung und der Umgebung bestimmt das Leben. Doch Jonas ist anders als andere. Er ist neugierig und hat sehr viele ausgeprägte Charakterzüge. Die Chefälteste (Meryl Streep) hält ihn für den richtigen Menschen um die Erinnerungen an die Welt vor der Gleichheit zu bewahren. Doch sie irrt sich. Der ehemalige Hüter/Geber/Giver (Jeff Bridges) zeigt Jonas Dinge, die für ihn nicht bestimmt sind. Jonas verändert sich und beginnt am System zu zweifeln. Er und der Hüter wollen das System stürzen. Er entführt Gabe, ein kleines Baby, was bei seiner Familie zur Pflege aufgenommen wurde, das Mal der Hüter trägt, allerdings umgebracht werden soll, da er nicht "reif" genug ist. Der Kampf gegen das System und die Gleichheit kann beginnen. 

Meine Meinung:
Tja also ich glaube relativ gut beschreibt es:
Divergent/Die Bestimmung mit einer männlichen Hauptperson.
Die Geschichte war schön, die Schauspieler allesamt sehr toll ausgesucht für die jeweiligen Rollen und auch die grafische Ausarbeitung war alles gut. Der Geber war mir sehr sympathisch. Ich mochte ihn total. Auch Fiona ([eine] Freundin von Jonas) war mir sehr sympathisch.
Ich weiß nicht was ich noch schreiben soll. Der Film war ganz schön, stellenweise unrealistisch und unlogisch und das Ende war echt dürftig. Alles in allem kann ich sagen, dass man sich den Film schon mal angucken kann, aber er hat mich jetzt nicht vom Kinosessel gerissen.

Eure Laura <3

Donnerstag, 25. September 2014

Midnighters - Scott Westerfeld

Hey ihr Lieben,
heute kommt die lang vor mir hergeschobene Rezension zur Midnightertriologie von Scott Westerfeld.

  1. midnighters - Die Erwählten
  2. midnighters - Das Dunkle
  3. midnighters - Der Riss
Die Erwählten:
Jessica "Jess" Day  zieht mit ihren Eltern und ihrer Schwester nach Bixby, Oklahoma. Dort besucht sie die Highschool und fndet auch recht schnell Freunde. Ihre Freundinnen stellen eines Tages eine Liste zusammen mit Dingen, die in Bixby komisch sind. Nach und nach lernt sie die Merkwürdigkeiten am eigenen Leibe kennen. In ganz Bixby finden sich zum Beispiel sehr viele Sachen die die Zahl 13 enthalten. Das fällt ihr allerdings erst auf, nachdem ein seltsames Mädchen, Dess, sie darauf aufmerksam macht. Auch Dess' Freunde zeigen ungewöhnlich großes Interesse an Jess.
Eines Nachts wacht Jess auf und die ganze Welt ist in ein gespenstisches blaues Licht getaucht. Als sie aus dem Fenster schaut, scheinen Diamanten in der Luft zu hängen, die sich bei Berührung als Regen herausstellen. Die Zeit ist stehen geblieben, der Regen ist in seiner Bewegung eingefroren - Jess' erste Midnight.
Am nächsten Tag fangen Dess und ihre Freunde Melissa und Rex Jessica ab und erklären ihr, dass sie eine Midnighterin ist. Sie erlebt die 25. Stunde des Tages, welche bei der Entstehung der Erde so stark komprimiert wurde, dass sie für andere Menschen nur ein Moment ist, für die Midnighter allerdings eine ganze Stunde. Jeder von ihnen hat eine Fähigkeit, die sich erst in der blauen Stunde richtig zeigt. Währen die Talente der anderen eindeutig sind, ist Jess' Talent verborgen. Melissa, Dess, Rx und der fünfte Midnighter in Bixby, Jonathan, wollen ihr helfen es zu finden. Doch das wird schwieriger und gefährlicher als sie dachten.

Das Dunke:
Mathegenie Dess entdeckt mit Hilfe eines GPS-Empfängers, den sie von ihrem Dad genommen hat, ein Muster in der blauen Zeit. Sie stellt fest, dass die Koordinaten von Bixby nicht zufällig sind. Mit Karten und ihren mathematischen Fähigkeiten klärt sich das Rätsel und als sie eines Tages zu einem Punkt in Bixby fährt, welcher durch seine Koordinaten besonders ist, entdeckt sie dort ein Haus. Darin wohnt die sechste Midnighterin in Bixby, Madeleine. Sie ist eine alte Frau und hat die selbe Fähigkeit wie Melissa - Gedankenlesen. Zusammen arbeiten Dess und Madeleine an der Entschlüsselung der blauen Zeit. Doch das ist nicht das einzige spannende was im Kreis der Midnighter passiert. Die übrigen entdecken ein Haus welches von Darklingspuren fast vollständig bedeckt ist. In der darauffolgenden Nacht machen sich Melissa und Rex auf eigene Faust auf Erkundungstour zu dem Haus, Sie brechen ein, denn sie wollen das Haus durchsuchen. Doch promt nähert sich eine Armee Darklinge die sie angreifen. Darunter auch der "Boss" der Darklinge - der Halbling. Eine Mischung aus Darkling und einem zwölfjährigen Mädchen. Der Darkling zehrt von ihr, daher ist sie kurz vorm Tod. Diese Transformation funktioniert nur mit Sehern, wie auch Rex einer ist. Wenn das Mädchen stirbt, brauchen die Darklinge einen neuen Seher...die Jagd auf Rex ist eröffnet. Dieser wird auch umgehend gekidnappt und für die Midnighter beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Während sie Rex suchen stoßen sie auf die Familie Grayfoot, die offensichtlich Kenntnis von der Midnight hat und deren jüngste Tochter eine Schulfreundin von Jess ist...

Der Riss:
Die blaue Zeit wird instabil. Temporale Kontorsionen, also Verschiebungen in der blauen Zeit, werden häufiger. Eines Tages ist sogar um 9:00 Uhr morgens Midnight. Das soll nicht das einzige außergewöhnliche Auftreten der blauen Zeit gewesen sein. Immer öfter wird Bixby tagsüber in blaues Licht getaucht, und das für mehrere Stunden. Die Midnighter sind voll in ihrem Element, doch sie müssen vorsichtig sein. Sie wissen nicht wie lange solch eine Kontorsion anhält. Gerade für Flyboy Jonathan, dessen Fähigkeit es ist in der blauen Stunde der Schwerkraft zu trotzen, ist es gefährlich. Was, wenn er auf einem Wolkenkratzer oder einer Werbetafel sitzt, und die Schwerkraft wieder kommt?
Die Midnighter finden heraus, dass diese Entwicklung allerdings nicht gut ist. Die Midnight droht Bixby zu verschlucken - für immer Midnight. Durch die Häufigkeit der blauen Stunde werden aber auch die Darklinge mutiger und trauen sich näher an die Stadt heran. Der Kampf gegen die dunklen Kreaturen und um Bixby geht in die letzte Runde die nur Flammenbringerin Jessica entscheiden kann.

Meine Meinung:
Wow. Diese Triologie ist ein Meisterwerk. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll zu schwärmen.

  1. Unglaublich tolle Charaktere: Allesamt waren sie sehr nett und sympathisch. Ich habe sie unheimlich gerne auf ihrer "Reise" begleitet. Die Fähigkeiten zeigen von unglaublicher Kreativität, meiner Meinung nach. Ein Mathegenie, eine Gedankenleserin, ein Hellseher, ein Flyboy (ich wüsste nicht wie ich es anders nennen soll und ich fand die Bezeichnung im Buch schon super) und die Flammenbringerin, die der Midnight trotzen kann. 
  2. Eine schöne Location: Eine kleine Großstadt (*hust* was für eine Genieaussage), mit ein paar Wolkenkratzern, Straßen in denen alle Häuser gleich aussehen und Wüste drum herum. Genial. Und eine Stadt mit einem großen Geheimnis...
  3. Erklärungen, Verständnis etc.: Nichts zu meckern. Alles was der Autor ins Spiel bringt, wird erklärt. Auch Dess' Mathematik ist durchaus zu verstehen und interessant. Man kann wirklich allem gut Folgen und es sich vor allen Dingen auch ziemlich gut bildlich vorstellen. Die Fähigkeiten wurden gut erklärt und im Leser wird der Wunsch geweckt, selbst so eine zu besitzen. Insgesamt ist alles sehr detailliert beschrieben, was mir echt super gefallen hat.
  4. Spannung & Geschichte: Die Geschichte ist einfach nur Klasse. Eine 25. Stunde am Tag die nur manche erleben und dabei auchnoch coole Fähigkeiten haben die sie im Kampf gegen Monster einsetzen? Wie geil ist das bitte?! Absolut fesselnd und spannend. Jedes Buch für sich hat eine eigene Spannungskurve, aber insgesamt muss ich sagen, dass man von Buch zu Buch eine Steigerung erlebt. Großes Lob dafür. Manchmal ist es ja so, dass einer der Folgebände schlechter als der Erste ist. Aber keineswegs bei der Midnightertriologie. Ich habe sie alle sofort nacheinander gelesen, was ich auch jedem empfehle. Man kann nämlich nicht aufhören. Suchtgefahr hoch 10!
  5. Abschließendes & Sonstiges: Das Ende, meine Freunde, das Ende ist so krass. Da kam ich erstmal eine Weile nicht mit klar. Das ist so ein: "Was zum...? Jetzt echt?"- Ende. Oh, wenn ihr übrigens nicht auf Bücher steht, bei denen das Ende vielleicht etwas traurig ist, solltet ihr es nicht lesen.

Das Bild ist von *hier* . Thanks Scott, I love it.

Eure Laura <3

Mittwoch, 3. September 2014

Hamburg 31.07. - 2.08.

Hallo ihr Lieben,
heute kommt der Bericht zu meiner Reise nach Hamburg.

Hier ein paar Impressionen:

Ein wie ich finde sehr cooles Graffiti in St.Pauli :)


Der alte Eltunnel. Wir sind einmal komplett durchgelaufen, dachten auf der anderen Seite ist noch was - Fehlanzeige. Also wieder komplett zurück. Und der Weg ist nicht so kurz wie man denkt wenn man ihn sieht. Es zieht sich.


Wir haben eine Bootstour durch den Hafen gemacht. Damit waren wir auch an Stellen die man so nicht sieht.


Sogar durch die Speicherstadt sind wir mit dem Boot gefahren.






Die Elbphilharmonie. Es war wirklich beeindruckend und wir sind uns einig, dass es wahrscheinlich als Baustelle eine größere Touristenattraktion ist als wenn sie fertig ist.


Moderne Windkraftanlage auf dem Dach von Greenpeace. Anscheinend sind sie dadurch (so der Guide) in der Lage ihr komplettes Haus mit Strom zu versorgen.



Ich hab es so gefeiert. Warner Music...Stars wie Ed Sheraan und Coldplay sind dort unter Vertrag!


Hier waren wir am letzten Tag schön essen. War echt sehr lecker. Wenig aber dafür exklusive Auswahl.


Wir sind den Michel hochgelaufen...


Aber dafür einen Ausblick der einfach awesome war.


Hamburg ist echt eine schöne Stadt. Ich würde immer wieder hinfahren. Absolut zu empfehlen.

Eure Laura <3


Sonntag, 17. August 2014

Open Flair 2014

Hey ihr Lieben,
hier kommt der Bericht zum Open Flair 2014. Es fand vom 06.-10.08.2014 in Eschwege statt. Ich war ab Donnerstag (07.08.) da und habe gezeltet.

Der Zeltplatz: Ich fang einfach mal mit meinem "zu Hause" an. Ein Teil der Gruppe mit der ich da war (u.a mein Freund [Grüße an dich wenn du das liest]), war schon vorher da. Sie wurden auf einem Ausweichzeltplatz untergebracht, weil der ursprüngliche Zeltplatz schon voll war. Ich war auch etwas mit den Massen überfordert als ich ankam.
Was soll ich noch sagen? Die sanitären Anlagen beschränkten sich auf unserem Zeltplatz auf Dixiklos und einen Wassertank (kein Trinkwasser). Immerhin gab es ca. 300m von uns weg einen Edekastand bei dem man alles wichtige kaufen konnte. Sogar frische Brötchen gabs morgens. Meine Ursprungsgruppe war 4 Personen stark, mit mir fünf Personen doch wir hatten echt nette Nachbarn und waren im Endeffekt bestimmt so an die 15 Leute. Morgens um 8:00 wurden wir auch standesgemäß mit "Hells Bells" geweckt. Mit Ohrstöpseln war das gut zu ignorieren. Zwischendurch hatte es einmal geregnet aber das war nicht weiter schlimm. Sonntag brach dann ziemliches Regen und Gewitterchaos aus. Der Zeltplatz war eine Matschlandschaft. Das war weniger lustig. Der/die/das Pavillon unserer Nachbarn hat sich dann auch in den Tod verabschiedet, da hätte kein Panzerband mehr geholfen.

Die Bands: Jetzt natürlich das Wichtigste - die Musik. Ich zähle einfach mal auf welche Bands ich mit angeschaut habe mit Link zu Webseiten/Youtube.

Zebrahead -> youtube
Open Flair Poetry Slam
Broilers -> youtube
Casper (hab ich abgebrochen, weil keine Lust mehr)
LeFly: Absolute Überraschung. Wir sind "zum Spaß" hin um mal zu gucken. Es war wirklich gut. Absolut tanzbar und mit gute-Laune-Garantie. youtube "No tan solo" , youtube "Wir wollen nach Rio" und Website von LeFly . Unbedingt reinhören und nicht nach den ersten 20 Sekunden wegdrücken. Es lohnt sich!
Ska-P -> youtube
SEEED (mein persönlicher Headliner) -> youtube
Kakkmaddafakka (hab nur den Anfang mitbekommen, nach Seeed und Ska-P war ich fertig) -> youtube
Killerpilze -> youtube
Callejon -> youtube
Philipp Scharri -> Website
Rise Against (abgebrochen, weil sie einfach schlecht waren. Sie waren offizieller Headliner. Für mich haben sie diesen Titel nicht verdient. Habe mir deshalb einen Jutebeutel mit "Mit Headliner wärs ein ganz geiles Festival" gekauft)

*____*

Broilers

Menschen o.O

Das war mal ein Pavillon

Ska-P

Ska-P

Seeed *.*

Traumhaft

"Peter Fox"

Seeed & Coldsteel

Callejon

Callejon

Rise Against (I was there)

Rise Against (nur mal zum zeigen)
Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder *.*

Eure Laura <3