Dienstag, 25. Juni 2013

Frankreich, Frankreich

Hey ihr Lieben,
heute kommen die Berichte des Donnerstags und des Freitags von Paris. Ja, es ist ne Weile her, aber es ist mindestens ebenso lang her das ich Zeit zum bloggen hatte.

Donnerstag:

Am Donnerstag haben wir uns um 8:00 vor dem Hotel getroffen (davor Frühstücken, anziehen und so!) und sind zum Schloss Versailles gefahren. Ja, das von diesem größenwahnsinnigen Ludwig der eventuell mit der Größe des Schlosses etwas kompensieren wollte. Naja wir sind da drin rumgelaufen...okay nein wir sind nicht gelaufen. Geschlichen! Überall, überall (!!!) Japaner und Chinesen (man möchte sagen Asiaten). Das war nicht schlimm. Ich habe nichts gegen die Bevölkerung des asiatischen Raumes aber das war nun etwas zu viel.
Was soll ich sagen? Das Schloss ist schön und gut, ich hätts auch gerne gehabt, aber es hat einfach keinen Spaß gemacht dadurch zu gehen weil einfach viel zu viele Menschen dort waren. Wenn man Glück hatte konnte man ein Bild machen, ohne den Konterfei von irgendeinem Menschen den sie bei GNTM nochnichtmal durch die Eingangstüre lassen würden draufzuhaben..
Am Abend sind wir nach Sacre Coeur. Ich möchte betonen, dass ich für Ausdauersport nicht viel übrig habe (ich mache eine Kampfkunst) und somit auch nicht gerade begeistert war 237 (Keine Garantie für Richtigkeit) Stufen hochzulaufen, obwohl es eine "Drahtseilbahn" gab.

Freitag:

Freitag haben wir uns um 9:30 in der Lobby getroffen und sind dann zum "Lycée Paul Eluard" (eine Schule) und haben am Unterricht teilgenommen. An dieser Schule herrscht 90% Immigrantenanteil. Ich und ein paar meiner Freunde waren im Französischunterricht von Frau Napoli.
Frau Napoli hat ihre Klasse geschlagene 55min vollgeredet und die mussten einfach mitschreiben.
55 Minuten Frontalunterricht ohne das der Lehrer mal ne Frage stellt!! Was geht?! Ich war froh als ich die bekannten Gesichter meiner Lehrer wiedergesehen habe und habe sogleich dem deutschen Bildungsystem meinen tiefsten Dank ausgesprochen.
Wir haben da in der Schulkantine gegessen wo wir natürlich angeguckt wurden wie die Aliens und das Essen war jetzt auch nicht das Geschmackserlebnis des Jahrhunderts.
Après wir sind gesteckt worden mit les französischen Schülern zusammen pour uns unterhalten. Das hat mit deux de vier Schülern die uns 3 deutschen Mädels zugeteilt wurden bon geklappt. Les anderen Zwei von les vier Franzosen haben sich unterhalten de le foot (Fußball).

Am Nachmittag sind wir in die "Basilique de Saint Denis" gegangen wo wir eine Führung auf Französich hatten wo natürlich jeder alles super verstanden hat (hahahah).

Nach der Basilique hatte niemand mehr Bock zu irgendwas aber die Lehrer haben uns noch ins Louvre gezerrt. Ich bin zur Mona Lisa und habe mich dann bei jeder Gelegenheit hingesetzt und gewartet bis wir gehen durften.

Dann hatten wir bis 22:00 (da mussten wir im Hotel sein) Freizeit.

Es folgen noch Samstag und Sonntag.

Eure Laura <3


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen