Freitag, 29. März 2013

Rubinrot Filmrezension

Hey ihr Lieben,
am Mittwoch war ich in Rubinrot. Jetzt werden einige feststellen das sie den Titel schon gehört haben. Ja, Kerstin Gier hat die Triologie dazu geschrieben. Nun ja der Film ist von 2013 (wie sollte es anders sein) und eine deutsche Produktion.

Der Film spielt in London, zur heutigen Zeit. Gwendolyns Familie ist schon Zeit ihres Leben damit beschäftigt, ihre Cousine Charlotte zu verwöhnen und hochzuehren da sie angeblich ein Gen besitzen soll, dass ihr Zeitreisen ermöglicht. Tja, nun es kommt wie es kommen muss, Charlotte wird schwindelig (ein Zeichen dafür das man das Gen hat) doch nichts passiert von wegen Zeitreise. Dafür aber bei Gwendolyn welche dann von unkonrollierten Zeitsprüngen heimgesucht wird. Ihre Mutter bringt sie in die Loge, einer "Organisation" welche sich zur Aufgabe gemacht hat, das Blut aller Zeitreisenden zu sammeln. Die Loge will nicht glauben, dass Gwendolyn  das Gen geerbt hat, bis sie Zeuge eines Zeisprungs werden. In der Loge lernt Gwen Giddeon kennen der immer an der Seite von Charlotte belehrt wurde. Er befürchtet Gwen macht seine ganze Arbeit kaputt. Doch dann müssen die beiden es wagen und reisen gemeinsam durch die Zeit...

Ich fand es einen sehr schönen und spannenden Film, abgesehen davon das die Liebesgeschichte welche sich zwischen Gwen und Giddeon entwickelt für meinen Geschmack zu kitschig ist. Außderdem gehört das Buch und der Film ins Genre Fantasy. Und für mich heißt Fantasy entweder andauernd sterben irgendwelche Leute oder gar nicht. Im ganzen Film ist 1 Mensch gestorben. Das ist nix Halbes und nix Ganzes. Trotzdem fand ich den Film sehr "guckenswert". Ich werde auch die nächsten Teile schauen. Ich finde es leicht übertrieben das der Film ab 12 ist aber zwischen 6 und 12 gibt es nichts und für 7 jährige ist er ungeeignet. Da war "Die Tribute von Panem" schon echt ne Nummer härter.

Die nächsten "Unbedingt-gucken-will"-Filme sind "Chroniken der Unterwelt - City of Bones" und "Die Tribute von Panem 2". Und wenn sich denn mal irgendein amerikanischer Ressigeur dazu herablassen würde, "Vampire Academy" zu verfilmen, wär ich ihm auch nicht böse.



Eure Laura <3

Sonntag, 24. März 2013

Bend it like Beckham

Hey ihr Lieben,
heute kommt die deutsche Version der Rezension. Das Buch ist "Bend it like Beckham" geschrieben von Narinder Dhami. Wir lesen das Buch gerade in Englisch.


Das Buch handelt von dem indischen Mädchen Jesminder 'Jess' Bhamra die es liebt Fußball zu spielen und davon träumt so gut zu spielen wie ihr "Gott" David Beckham. Ihr Familie ist dagegen das ein indisches Mädchen sich so präsentiert und auf dem Fußballplatz steht anstatt vor dem Herd, verheiratet und schüchtern.

Jess' Familie ist sehr traditionell und ihr Schwester wird bald heiraten. Eines Tages als Jess mit ihren Freunden im Park Fußball spielt, kommt ein Mädchen namens Jules und läd sie ein bei den Harriers zu spielen. Jess ignoriert, dass ihre Eltern dagegen sind und fängt an heimlich zu trainieren. Das Buch ist voller Missverständnisse und komischen Situationen. Zum Beispiel, dass Leute denken das sie lesbisch ist und dass ihr indischer Kumpel schwul ist.

Meiner Meinung nach ist das Buch auch gut um es mal außerhalb der Schule zu lesen, aber der Preis von 7€ bisschen zu teuer ist. (Zumindest für die englische Ausgabe) Ich fand die Art wie die Geschichte erzählt wurde, nämlich mit Witz und Humor sehr ansprechend.

Eure Laura <3

Freitag, 22. März 2013

Bend it like Beckham

Hey my dears,
this post will be in English, beacause the book i want to present is also in English. The book is "Bend it like Beckham" written by Narinder Dhami. We are reading it in the English lessons.

The book is about the indian girl Jesminder 'Jess' Bhamra who loves to play football and dreams of playing football as well as her "god" David Beckham. But her family is against that an indian girl shows her legs and so much skin and that she don't stand in front of the cookingplate, married and shy.

Jess' family is very traditional and her sister is going to marry soon. One day. while Jess is footing around with her male friends in the park, a gril named Jules invites her to play for the girls team of the Harriers. Jess ignores that her parents are against it and she starts to train secretly. The book is full of missunderstandings and weird situations. For example that people think Jess is lesbian and that her best friend who is also an idian is gay.

In my opinion the book is also good for a read exept from school, but the price of 7€ is pretty much for ca. 100 pages. The book is also written in german and i think this is a bit longer then that maybe would be an alternative. I liked the book, even it was a book for school and indian girls and football aren't my favourite topic. So, just read it and find out.

The german review will come on sunday (24.03.2013).

Yours, Laura <3

Montag, 11. März 2013

Top 4 Songs

Hey ihr Lieben,
heute stelle ich euch mal die Top 4 Songs vor die ich in letzter Zeit höre.

Swedish House Mafia - Don't you worry child
 
 
 
Ein Lied für graue Regentage was zumindest mir gute Laune macht. Doch es ist auch wieder ein Lied wo man sich die deutsche Übersetzung aus Eigenschutz vorenthalten sollte. Aber:

Es gab eine Zeit, in der ich ein Mädchen traf, das anders war
Wir beherrschten die Welt
Ich dachte ich würde sie nie aus den Augen verlieren
Wir waren so jung
Jetzt denke ich an sie und dann
Höre ich noch immer das Lied das mich an eine Freundin erinnert
 
Es ist halt teilweise herzschmerzig. (Abgeleitet vom Nomen Herzschmerz ;) ) Mir machts trotzdem gute Laune.
 
 
                                                                Ellie Goulding - Lights
 
Auch ein Lied was eigentlich gute Laune macht. Doch auch hier war ich so schlau mir die deustche Übersetzung anzuschauen (nicht das ich kein Englisch kann, aber man versteht nicht alles) und joa...da schwenkt jetzt immer ein bisschen Melancholie mit. Auch hier möchte ich euch ein Zitat nicht vorenthalten:
 
 
Du zeigst mir die Lichter, die mich davon abhalten, zu Stein zu werden
Du leuchtest sie für mich, wenn ich alleine bin
Und so sage ich mir, dass ich stark sein werde
Und träumen werde, wenn sie weg sind
 
 
                                 

 
Ein wirkliches gute Laune Lied von Materia, Yasha und Miss Platnum. Es heißt "Lila Wolken" und lässt einen wirklich einfach mal schweben und alles vergessen. Hier ist es mal gefahrlos den Text anzuschauen:
 
 
...guck in diesen Himmel: wie aus Hollywood!
Rot knallt in das Blau,
vergoldet deine Stadt,
und über uns zieh'n lila Wolken in die Nacht!
 
 
 

Hurts - Miracle
 
 
Das ist jetzt nochmal ein echtes Herzschmerlied. Ist ja typisch für Hurts. (sagt der Name ja schon :D )
Hier ist es eigentlich auch egal ob man die deutsche Übersetzung kennt. Man weiß es geht um ein gebrochenes Herz. Aber hier ein Zitat:
 
                                                             
 
Du kannst in meinen Augen sehen wie grausam ich geworden bin
Wenn du in mein Herz schaust findest du
                                                Keine Liebe, kein Licht, kein Ende ist darin
                                                   Und ich halt nach einem Wunder Ausschau

Eure Laura <3

edit: Tut mir leid das bei Lights die GEMA dazwischenfunkt. Wusste ich nicht...
edit II: Tut mir leid, dass bei Miracle die GEMA dazwischenfunkt. Habe es extra noch getestet als ich gepostet hab, da gings.
 
 
 
 


Freitag, 8. März 2013

Bilder

Hey ihr Lieben,
hier sind die angekündigten Bilder von Berlin.


                                                                             Ich


                                                                    Holocaust Denkmal

 
 
Eure Laura <3
 
 
 
 
 
 

Mittwoch, 6. März 2013

Back from Berlin

Hey ihr Lieben,
die Laura war vom 4.3. bis 6.3. in Berlin. Bildungsreise :D
Es war an sich ganz schön. Wir waren im Pfefferbett Hostel und am ersten Tag noch in der Gedenkstätte Hohenschönhausen sowie einem Improvisationstheater. Mir hats gefallen.

Am Dienstag waren wir im Bundesrat (ja, Bundesrat NICHT Bundestag wo die ganzen Politiker sind) und am Holocaustdenkmal (diese komischen Steine) dann hatten wir 5 (!!) Stunden Zeit zum Shoppen. Habe mir echt schöne Sachen gekauft. Abends waren wir in der (laut seeeehr vielen) besten Pizzeria Belins.

Heute waren wir zum Abschluss in der Neuen Nationalgalerie. Nun, Kunstmuseum eben. (Ich mag normalerweise moderne Kunst aber das war einfach Mist.) Danach gings dann nochmal was essen und dann ab in die fahrende Sauna (Bus) und nach Hause. Wir hatten die ganze Zeit Sonne und blauen Himmel total schön. <3
Dann standen wir noch vor dem "Hotel Adlon" und haben uns gaaanz famous gefühlt :D

Fotos von einigen Sachen folgen noch...(erstmal selber angucken, heute aber nichtmehr)

Eure Laura <3

Sonntag, 3. März 2013

Filmrezension "Warm Bodies"

Hey ihr Lieben,
heute hab ich eine Filmrezension von "Warm Bodies". Der Regisseur ist Jonathan Levine und die männliche Hauptrolle spielt Nicholas Hoult. Die weibliche Hauptrolle ist mit Teresa Palmer besetzt.



Im Film geht es um den Zombie "R" (Nicholas Hoult) der mit anderen auf einem verlassenen Flughafen lebt. Die "lebenden" Menschen haben sich in einem eingemauerten Gebiet verbarrikadiert. Eines Tages ist Julie (Teresa Palmer) mit Gleichaltrigen im "verseuchten" Gebiet auf der Suche nach Medikamenten. Dort treffen sie auf eine Gruppe Zombies zu dieser auch "R" gehört...und die Zombies haben Hunger nach Menschenfleisch. Im Kampf tötet "R" Julies Freund Perry. Noch im Getümmel fängt er an, das Gehirn des Jungen zu essen, da er so die Gefühle und Erinnerungen des Toten für einen Moment erlebt. Als der Kampf fast zum Erliegen kommt, entdeckt Julie "R" und will ihn töten. Doch sie hat keine Waffe. "R" nimmt sie mit zum Flughafen, in einem abgelegenen Flugzeugwrack bietet er ihr ein Dach über dem Kopf. Sie hat natürlich Angst doch mit der Zeit taut sie auf. Den ganzen Film über, sind die beiden damit beschäftigt den anderen aus misslichen Lagen zu befreien oder sich kennen zu lernen. Sie zeigt ihm wie es ist, ein Mensch zu sein. Die beiden fangen an die Zombies zu"exhumieren"...und das durch ihre Liebe.

Ich persönlich (als Mädchen) fand den Film total super. Die Kulissen waren wirklich gut inszeniert und die Schauspieler gingen in ihrer Rolle total auf. Respekt habe ich vor Nicholas Hoult, den hat es wahrscheinlich Mühe gekostet zu lernen wie man als Zombie läuft und guckt. Natürlich fand ich auch diese Priese Romantik ganz schön. Aber bei so einem Film ist die Meinung eines Mädchens natürlich subjektiv, also fragen wir meinen Kumpel der mich begleitet hat nach seiner Meinung:

Es ist ein toller, actionreicher Film wie auch ein Liebesfilm und für jeden der so eine Art von Film gerne sieht absolut lohnenswert.

Eure Laura <3

Freitag, 1. März 2013

Schönes Ding!

Hey ihr Lieben,
heute möchte ich euch eine Facebookseite zeigen. Der Besitzer der Seite "Zoe Ford" ist wirklich ein total toller Künstler(in). Er/Sie macht(steht da so): Mixed Media Art, Art Journaling, Hand-drawn Zendoodles, Handmade Crafts und Professional Prints.

Ich kann dazu gar nicht so viel sagen,weil ich immerwieder einfach nur denke: Das will ich auch können. Er hat, so wie ich das gesehen habe, sogar einen Shop wo man seine/ihre  Sachen kaufen kann.


Facebook: https://www.facebook.com/TopFloorTreasures
Website: http://www.topfloortreasures.com/index.html


Aber hey, ich bin auch nicht untätig. Meine Ma und ich haben angefangen Perlentiere zu basteln. Wir lernen noch aber das, was wir gemacht haben sieht eeecht gut aus. Im Moment ist echt viel zu tun mit Schule und so.

Hoffe es wird bald besser.

Eure Laura <3