Freitag, 28. Oktober 2011

Einfach lesen und Meinung sagen !

Hallo liebe Leute.
Mir ist am Mittwochabend, als ich mit einem gewissen Menschen *hust* auf einer Bank saß, der Gedanke für eine Geschichte gekommen. Vielleicht entwickelt sie sich ja sogar zum Buch. Ich hab es gleich mal aufgeschrieben, die Namen geändert und die Handlung ein bisschen verändert. Ich würde mich freuen wenn ihr euch das erste bisschen durchlest und Kommentare zu schreibt:


Wir saßen zusammen auf einer Bank und redeten über den Schultag. Es war klirrend kalter Winter doch es war unsere Stammbank und wir saßen dort immer, egal bei welchem Wetter.
Da wir nicht in dieselbe Klasse gingen, hatten wir uns auch immer etwas zu erzählen.
Manchmal, wenn im Sommer viel los war, machte es auch Spaß einfach die anderen Leute zu beobachten. Doch nun war wenig los, ab und zu kam ein genervter Hundebesitzer vorbei, der lieber vorm Kamin sitzen würde als den Hund auszuführen. Wir redeten gerade angeregt über eine neue Lehrerin, da kam ein alter Mann auf uns zu. Er sah sich um als ob er verfolgt würde. Er kam immer näher. Dann stand er vor uns, schaute uns an und gab uns einen Zettel.
Verwirrt griff ich nach dem Zettel. So schnell wie der Mann gekommen war war er auch wieder weg. Ich faltete den Zettel auseinander. Ihr seid anders. Euch wird das Licht nicht töten. Ihr seid stärker als es. „Was soll das denn?“, fragte Chris. Ich zuckte die Schultern. Mir war ganz flau im Magen und mir war eisig kalt geworden. „Lass uns wo rein gehen.“, schlug ich vor.
Wiederwillig setzte Chris sich in Bewegung und folgte mir. Als wir im Café saßen fragte er: „Wer war der Kerl? Und was heißt denn bitte der Zettel?“ Ich wollte ihm nicht antworten. Zum Glück kam auch gerade die Bedienung. Ich bestellte einen Milchcafé. Chris wollte einen Muffin. Als die Frau weg war, wechselte ich schnell das Thema damit er nicht wieder von dem Zettel anfangen konnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen